Content Marketing Teil 1 - Werben mit dem, was Sie sowieso tun!

"Content-Marketing" bedeutet "Werben mit Inhalten" - und zwar mit denen, die Sie mehr oder weniger sowieso in Ihrer täglichen Inhalt produzieren oder ab jetzt produzieren können.

Anstatt eine Masse an wenig aussagekräftigen Referenzen oder Arbeitsbeispielen aufzuführen, bietet es sich häufig sowohl hinsichtlich Arbeitsaufwand als auch Effektivität an, ausgewählte Projekte besonders hervorzuheben.

Für mögliche Neukunden Ihres Betriebes kann es genau das sein, was zur Kontaktaufnahme führt.

 

Anstatt vieler kleiner Fotos, auf denen man kaum etwas erkennt, lieber wenige ausgewählte Projekte im Detail vorstellen - dass ein Karosserie-Fachbetrieb Reparaturen durchführt wird der Kunde bereits wissen.

Was den Kunden interessiert ist vielmehr wer wie an seinem Auto arbeitet - und da kann man sehr wohl den Betrieb persönlicher und menschlicher vorstellen, und Arbeitsproben (auch unter dem englischen Begriff "Case Studies"  bekannt) übermitteln ggfs. diskret die langjährige Erfahrung, die gehibene Werkstatttechnik oder andere "Problemlösende und Vertrauenswerweckende Informationen".

Anstatt vieler kleiner Bilder einige größere, gute Fotos von vorher/während und nach der Reparatur, zusammen mit der Schlüsselübergabe an den nun fröhlichen Kunden sowie idealerweise einem Zitat des Kunden wie z.B. "Dank der sauberen Arbeit von Herrn Schmidt bei Karosseriefachbetrieb B kann ich meinen Lieblingswagen noch einige Jahre weiterfahren. In Zukunft werde ich auch meinen Wintercheck hier machen lassen, denn das Team ist sehr hilfsbereit!"  

Menschen lesen gerne von Lösungen und anderen zufriedenen Kunden! 

Unser Tipp: Fragen Sie einige Stammkunden, ob Sie sie vielleicht beim nächsten Werkstattbesuch zusammen fotografiert werden können, da Sie gerne eine Referenzliste aufbauen möchten. Weisen Sie Ihre Mechaniker an, mit dem Mobiltelefon bei gutem Wetter ein paar Aufnahmen zu machen (ggfs. das Kennzeichen auslassen) - das dauert keine 5 Minuten, aber Sie haben etwas "Material" für Ihre Internetpräsenz und Facebookseite.

Und dann setzen Sie dies entweder selbst in einem Word-Dokument zusammen und erstellen eine PDF Datei, die Sie auf Ihrer Internetpräsenz einbinden können, oder noch einfacher - Sie schicken uns diesen kurzen Text mit den Fotos zu, und wir setzen Ihnen ein Dokument als PDF, dass Sie einfach per E-Mail versenden können und jeder bei Bedarf problemlos von Ihrer Internetpräsenz aus drucken kann.

Wie das bspw. aussehen kann, sehen Sie in diesen Arbeitsproben eines anderen Kunden von uns (Text in schwedisch, aber der "Gesamteindruck" ist erkennbar).

Tomoku Hus "Case Study" 1 - Holzhauskomponenten Garage

Tomoku Hus "Case Study" 2 - Holzhauskomponenten Freizeithaus

Ein weiteres Beispiel sind kurze informative Videos - hierzu in Kürze mehr.